Zu Produktinformationen springen
1 von 1

Drei Hunde Nacht

Das Kräuterhandbuch für Hund und Katze, Bairacli Levy, Juliette de, Simon, Swanie

Das Kräuterhandbuch für Hund und Katze, Bairacli Levy, Juliette de, Simon, Swanie

Normaler Preis €99,99 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €99,99 EUR
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

Hunde- und Katzenbesitzer sind zunehmend besorgt über die Qualität und Sicherheit von industriell hergestelltem Futter und die möglichen Nebenwirkungen von Antibiotika, Hormonen und Impfungen. Diese Neuauflage beschreibt detailliert die naturgemäße Aufzucht von Hunden und Katzen, die Kräuterheilkunde für Tiere und Krankheitsprävention durch natürliche Methoden. Zusätzlich wirft die Autorin einen kritischen Blick auf Impfungen und den übermäßigen Einsatz von Medikamenten bei Hunden und Katzen.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Juliette de Bairacli Levy ist die Pionierin im Bereich der Kräuterheilkunde für Tiere und wird in den USA als 'die Großmutter der Kräuterheilkunde' gefeiert. Dieses Buch reflektiert ihre über sieben Jahrzehnte dauernden Erfahrungen, die sie durch ihre Reisen, Arbeit und Recherchen über die Anwendungen von Kräutern und Naturmitteln in der täglichen Ernährung und Pflege sowie der Prävention und Behandlung von Krankheiten sammeln konnte.

Prolog. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Vorwort zur Deutschen Neuauflage 2009

Die Bücher von Juliette de Bairacli Levy zur Kräuterheilkunde und Ernährung nicht nur von Hunden und Katzen, sondern auch von Menschen und Stalltieren, waren zu der Zeit ihrer Veröffentlichung einmalig gewesen. Juliette war die Erste, die einer breiten Öffentlichkeit vor Augen führte, wie sehr industriell hergestelltes Futter den Organismus der Tiere schädigt. Sie prägte den Begriff des Natural Rearing, was in der deutschen Ausgabe mit naturgemäßer Aufzucht übersetzt wurde.

Gleichzeitig war sie die Erste, die Bücher über traditionelle Kräuterheilkunde für Tiere geschrieben hat. Dieses Kräuterwissen hat sie auf ihren vielen Reisen durch Europa, Nordafrika, Nord- und Südamerika gesammelt. Einen besonderen Zugang hatte sie zu Zigeunern, sowohl in Großbritannien als auch in anderen Ländern, die sie bereiste. Mit ihren Büchern hat sie viel Wissen um die Behandlung mit Kräutern vor dem Vergessenwerden bewahrt.

Auch wenn es heute eine Reihe von Veröffentlichungen zum Thema der artgerechten Ernährung gibt, haben die Bücher von Juliette ihren Stellenwert nicht verloren. Es gibt kaum ein Buch, in dem die Behandlung mit Kräutern so ausführlich und kompetent beschrieben wird.

Dieses Buch hat Juliette de Bairacli Levy erstmals 1955 unter dem Titel The Complete Herbal Handbook for the Dog veröffentlicht. Wir haben eine Übersetzung der Englischen Auflage von 1985 ausgesucht, da Juliette in späteren Ausgaben einige Kräuterezepturen entfernt hatte. Übersetzt wurde diese Ausgabe 1987 ins Deutsche von Frau Ulla Neckenauer, die leider die Veröffentlichung der Neuauflage nicht mehr erleben wird. Frau Neckenauer ist im August 2009 verstorben.

Manches, was in diesem Buch steht, ist durch neuere Erkenntnisse der Wissenschaft überholt. Wir haben entschieden, die Punkte, die auf Grund der neuen Erkenntnisse zu ändern wären, nicht im Text zu kommentieren, sondern im Vorwort darauf hinzuweisen. Das Kräuterhandbuch für Hund und Katze ist nicht nur wegen seines enormen Informationsgehaltes wertvoll, sondern es stellt auch ein wichtiges Kulturerbe dar. Wir lernen auch vieles über die Ansichten, Erkenntnisse, Beobachtungen und Behandlungsmöglichkeiten der damaligen Zeit.

Heute wird von der Fütterung von Zwiebeln, Avocados, Trauben und Rosinen abgeraten, weil es in den letzten Jahren durch deren Verzehr zu einigen Fällen von Vergiftungen bei Hunden gekommen ist. Knoblauch kann zu einer Heinz-Körper-Anämie führen, jedoch nicht in den von Juliette empfohlenen Mengen. Auch würde heutzutage niemand mehr Terpentin als Heilmittel einsetzen.

Zudem sind manche Heilpflanzen, die früher frei erhältlich waren, heute nur noch als Arzneimittel in der Apotheke zu bekommen und dürfen deshalb nicht in Ergänzungsfuttermittel für Hunde eingesetzt werden. Eine Entwicklung, die Juliette zutiefst bedauerte.

Beinwell, eine sehr vielseitig verwendbare und von ihr geliebte Heilpflanze gehört dazu, weil in einer Studie festgestellt wurde, dass Beinwell Krebswachstum fördern kann. Bei dieser Studie wurde Beinwell jedoch in einer solchen Menge verabreicht, die ein Tier oder ein Mensch freiwillig niemals zu sich nehmen würde.

Außerdem müssen wir darauf hinweisen, dass es heute gesetzlich verboten ist, Tiere mit Tollwut oder Verdacht auf Tollwut zu behandeln.

Juliette de Bairacli Levy wird in den USA als „Großmutter der Kräuterheilkunde“ gefeiert und hat enorm dazu beigetragen, dass Kräuterheilmethoden und die artgerechte Ernährung für Hunde in den letzten Jahren eine Renaissance erfahren haben. Alle diejenigen, die Juliette persönlich kennenlernen durften, waren tief beeindruckt von ihrem umfassenden Wissen, ihrer großen Liebe zu den Tieren, ihrem Charme und ihrem Humor. Die DVD Juliette of the Herbs, ein Film, der ihr Leben in einem Zeitraum von 10 Jahren in Momentsituationen einfängt, lässt erkennen, wie offen und zugewandt sie Menschen war und mit welcher Liebe sie der Tier- und Pflanzenwelt begegnete.

 

Juliette de Bairacli Levy ist am 28. Mai 2009 im Alter von 97 Jahren verstorben.

Die Neuauflage der deutschen Ausgabe ist ihr Vermächtnis an uns.

ISBN-10/-13: 3939522031 / 9783939522034

Book Condition:Gut Brand:Drei Hunde Nacht Binding Text:Hardcover Manufacturer:Drei Hunde Nacht
348 Seiten, 1. Auflage (2009), Ecken etwas hochstehend (da Taschenbuch) , mittlere Gebrauchspuren
ISBN: 9783939522034

Rechtlicher Hinweis: Alle hier verkauften Drucksachen sind im Sinne vom BuchPrG (§3 Preisbindung) gebrauchte Bücher.

Vollständige Details anzeigen