Zu Produktinformationen springen
1 von 1

Hirmer

Geschichte der Landschaftsmalerei, Nils Büttner

Geschichte der Landschaftsmalerei, Nils Büttner

Normaler Preis €199,00 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €199,00 EUR
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet
Jahr: 2006
Seiten: 416
Gebundene Ausgabe

Eine Definition des Beginns der Landschaftsmalerei fällt schwer. Der Autor verlegt ihn in die römische Antike, denn viele römische Villen enthielten detailgetreue oder auch fantasievolle Darstellungen von Gartenlandschaften. Die Mosaiken der ausgehenden Antike und des Mittelalters warten mit religiösen Motiven auf, in denen Landschaftsdarstellungen mit Tieren zunehmend an Bedeutung gewinnen. Dennoch behält die Landschaft lange eine untergeordnete Bedeutung, obwohl sie, vor allem bei Porträts, zahlreiche aufschlussreiche Symbole und Anspielungen enthalten kann.

Im 16. Jahrhundert kommen idyllische Landschaftsdarstellungen auf, bei denen die Menschen nicht mehr die Hauptrolle spielen. Nun bricht das "goldene Zeitalter" der niederländischen Malerei an, das häufig italienische Vorbilder reflektiert oder auf heimische Motive anwendet.

Die Künstler der vielen Stile und Schulen des 19. Jahrhunderts interpretierten Landschaften zum Teil sehr unterschiedlich. Ein Abschnitt des Buchs widmet sich den US-amerikanischen Landschaftsmalern, die teils die Unberührtheit der urtümlichen amerikanischen Wildnis, teils die Triumphe der Technik darstellten. Impressionistische Bilder schließlich schildern den subjektiven Eindruck von Gärten und Landschaften.

Expressionismus, Kubismus, die Künstler der "Brücke" und des "Blauen Reiters", Futurismus, Surrealismus und die politisch instrumentalisierte oder motivierte Kunst im 20. Jahrhundert werden ausführlich und anhand vieler Beispiele gewürdigt, ebenso die besonderen Entwicklungen des Jahrhunderts in den USA.


Die abgebildeten und immer sorgfältig und einfühlsam kommentierten Werke repräsentieren vorbildlich die jeweils behandelten Epochen und deren Sichtweise der Funktion von Landschaften in Gemälden. Von vielen Bildern gibt es zudem Ausschnitte, anhand derer sich manches Typische oder auch Feinheiten erkennen lässt. Die Abbildungen sind von sehr hoher Qualität.

Anmerkung: Beim Umschlagbild handelt es sich um Jacob von Ruisdaels "Die Mühle von Weijk" und nicht, wie hier dargestellt (Stand Nov. 2006), um ein Detail der "Alexanderschlacht" von Albrecht Altdorfer (das Sie gleichwohl im Buch finden werden).

Autor(en): Nils Büttner
Publikations Jahr: 2006
Seiten: 416
Bindung: Gebundene Ausgabe
Sprache: Deutsch
Herausgeber: Hirmer
ISBN: 3777429252
Gewicht: 4138.0 g

Rechtlicher Hinweis: Alle hier verkauften Drucksachen sind im Sinne vom BuchPrG (§3 Preisbindung) gebrauchte Bücher.

Vollständige Details anzeigen